Am 27. April 2017 hat die FNT GmbH das erste Mal am weltweiten Girls‘ Day teilgenommen, einer Initiative, die Schülerinnen die Möglichkeit geben soll, einen Tag in den Arbeitsalltag frauenuntypischer Bereiche, wie z.B. MINT Berufe, reinschnuppern zu dürfen und sich inspirieren zu lassen. „Frauen fehlen in Männerberufen“, sagt unsere HR-Managerin Nicole Günthner und äußert ihre Begeisterung gegenüber des vergangenen Girls‘ Days.

Sechs Schülerinnen im Alter von 14-15 Jahren aus der Ellwanger Umgebung konnten einen Tag bei FNT verbringen und lernen, was es in der IT-Branche alles Interessantes zu tun gibt. Betreut wurden die Schülerinnen durch unseren Ausbildungsleiter Marcus Fetzer und FNT HR-Managerin Nicole Günthner, sowie unsere drei Azubis Richard, Joshua und Jan aus der Anwendungsentwicklung und der Systemintegration, welche beim Girls‘ Day mit ihrem Fachwissen unterstützten.

Beginnend mit einer Begrüßung und Einleitung durch Nicole und Marcus, sowie einer Kurzvorstellung aller teilnehmenden Personen, bekamen die Schülerinnen noch eine grundlegende Einführung zum Unternehmen allgemein und zu den Themenschwerpunkten „Digitalisierung“ und „Internet“. Danach führte unser Azubi Richard die Mädchen durch einen Serverraum und gab ergänzende Erklärungen zu der Funktionsweise von Rechenzentren. Nicht nur fachspezifisch nahmen die Girls wissenswerte Informationen mit, sondern auch unterstützend zum Thema Berufsorientierung gab es von unserem Ausbildungsleiter einen Überblick über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten, die von der FNT GmbH angeboten werden.

Das eigentliche Highlight des Girls‘ Day war der Workshop, in dem die Schülerinnen eigene Handy-Apps entwickelten. Als Einstieg gab es eine lustige Variante des in der Informatik üblichen „Hello World!“ Programms – die Hello-Cat-App, und schon nach kürzester Zeit sorgten Miau-Laute aus dem Handy für gute Laune. Danach machte man sich an die Entwicklung des klassischen Spiels „Pong“, in dem mit einem durch Touch-Steuerung beweglichen Schlägers ein Ball im Spielfeld gehalten werden muss. Nachdem die Grundversion erfolgreich umgesetzt war konnte nun jede Arbeitsgruppe das Spiel noch individuell weiter ausbauen – dabei waren die Girls sehr kreativ und setzten Farbeffekte, Punktezähler und viele weitere Ideen um. Der Workshop wurde von den Azubis Jan und Joshua gestaltet.

Die Schülerinnen wurden nebst Denkarbeit natürlich auch gut versorgt: Ein gemeinsames Mittagessen im FNT Casino hat zusätzlich kleine Einblicke in das Betriebsklima der Firma geben können und zum Dialog angeregt. Gegen Ende des Girls‘ Day konnten die Mädchen mit viel neu erlerntem Wissen nach Hause gehen: eine eigens entwickelte App, Einblicke in die IT-Branche und den Arbeitsalltag eines Softwarehauses, sowie allgemeine Informationen in Richtung Berufswahl.

Durch das abschließende Feedback konnten wir die Eindrücke der Mädchen sammeln und unternehmensintern evaluieren: Die Grundstimmung der Teilnehmerinnen war eindeutig positiv – alle Teilnehmerinnen gaben an, dass ihnen der Girls‘ Day bei uns einen Anreiz oder Inspiration für die Berufsorientierung geben konnte, sowie ihr Interesse an der Softwarebranche gewachsen ist. Ebenfalls würden alle den Girls‘ Day bei FNT an andere Schülerinnen weiterempfehlen und zeigten sich überwiegend offen gegenüber einem potenziellen Praktikum oder einer Ausbildung bei FNT.

„Der Tag war sehr lehrreich und sehr interessant.“

„Der Tag war gab einen tollen Einblick in die Informatik.“

„Das Entwickeln der App hat mir besonders gut gefallen!“

Save the Date!

Auch dieses Jahr sind wir wieder beim Girls‘ Day dabei.

Termin: 28. März 2019, 9:00 – 16:30 Uhr
Für Schülerinnen ab der 8. Klasse.

Jetzt anmelden – die Plätze sind begrenzt.
Bitte sendet Eure Bewerbung an ausbildung@fntsoftware.com

Alle weiteren Informationen findest du hier: Zur Website vom Girls‘ Day